Herzlich willkommen beim AWO Kreisverband Kleve e.V.

Einrichtungsleitung, Fach- und Ergänzungskräfte gesucht! Ein neues Stellenangebot ist online!

Unser neuer Reisekatalog ist erschienen. Hier geht's zum Download.

Besuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite

 


 

Grenzenlose Helau-Party bei AWOOGS  
der Montessorischule in Griethausen

Geburtstagskind Nala

Wenn rund 100 Kinder das diesjährige Prinzenlied lautstark mitgrölen können und die Beine vor Tanzlust zappeln, dazu Kamelle im Überfluss durch die Turnhalle fliegen - dann kann nur der Klever Prinz Andreas der Grenzenlose zu Gast bei den Kindern der Montessorischule Kleve am Standort Griethausen sein! Das Tätätätätätäää war riesengroß, als er Punkt 13 Uhr am Freitag nach Möhneball mit seiner Garde einzog.


Die Bauchtanzvorführung

Seine Tollität Andreas und sein Anhang nahmen sich viel Zeit, scherzten mit Kindern und ErzieherInnen, ehrten ein Geburtstagskind und klatschten begeistert zum Takt der Bauchtanz-Vorführung von Rita Rahkob und ihren Kids. Und die Galerie der OGS-Koordinatorin Cynthia Schmidt schmückt nun ein Prinzenteller mehr: "Es war einfach großartig, für alle ein unvergessliches Erlebnis", bilanziert sie und wischt sich heimlich ein kleines Tränchen von der Wange ihres feuerrot geschminkten Drachenkopfs. 

Alle Fotos: privat

OGS-Koordinatorin Cynthia Schmidt verkleidete sich als furchteinflößender Drache
Gruppenbild mit Garde und Prinz
Der Grenzenlose und seine Crew hatten allerlei Leckereien im Gepäck.
Pilot der Airline Grenzenlos
Die Eiskönigin
Zwei Raubtiere
Polonaise
Die Gaudi war grenzenlos
Die Herrin des Hauses und ihr Burgfräulein


Steinberg-Apotheken Kleve spenden
1000 Euro an das AWO Frauenhaus


Beate Steinberg (links) und Andrea Hermanns (Foto: privat)

Den stolzen Betrag von 1000 Euro haben die Steinberg-Apotheken Kleve mit Unterstützung ihrer Kunden für das AWO Frauenhaus Kleve an Spenden sammeln können. „Wir haben unseren Kunden den Jahreskalender zum Weihnachtsfest geschenkt und um eine Spende in Höhe von einem Euro gebeten", erläutert Beate Steinberg den Hintergrund der Aktion. Ihr war es sehr wichtig, dass der Erlös einer Klever Organisation zu Gute kommt. Andrea Hermanns vom AWO Frauenhaus freut sich sehr ob der Spendenbereitschaft: „Wir planen, mit dem Geld Projekte für die Kinder umzusetzen." Ihr herzlicher Dank gilt den Spendern und Kunden der Steinberg-Apotheken.


Ausfahrbereit: Unsere UmF-Busse
präsentieren sich im neuen Outfit


Einer der beiden Ford Transits der Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (Foto: AWO)


Benefiz-Konzert in Kevelaer "Mit Klassik gegen Kinderarmut"

Die junge Geigerin Lea Brückner aus Wetten gibt am Samstag, 4. Februar, 19.30 Uhr, im Bühnenhaus Kevelaer ein Benefizkonzert, das unter dem Motto steht "Mit Klassik gegen Kinderarmut". Der litauische Pianist Mark Kantorovic begleitet Brückner. Sie verspricht: "Es wird garantiert keine Langeweile auftreten, jeder gibt dem Konzert seine ganz eigene Note."

Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Beethoven und Schubert aber auch Musik des 20. Jahrhunderts von Ravel, Debussy und Piazzola - emotionale Momente sind garantiert.

Weitere Künstlerkollegen sind ebenfalls am Start: die in Goch lebende Ilka Sulten, Tanja van Went sowie der in Emmerich lebende Fotograf Johannes Lunenburg. Seine Bilder, von denen eines nach dem Konzert für den guten Zweck versteigert werden, sind in einer kleinen Ausstellung im Bühnenhaus zu sehen.

Die AWO ist fest eingebunden: Mitglieder des AWOJugendwerks verkaufen die Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro (Erwachsene) bzw. zwei Euro (Jugendliche und Kinder). Die Karten gibt es in der Bücherstube Angenheyster, Hauptstraße, Kevelaer.


AWO
Schwangerenberatungsstelle:
Buggys für Geflüchtete

Im Zuge der steigenden Beratungszahlen von schwangeren Flüchtlingsfrauen hat die AWO Beratungsstelle für Schwangerschaft, Partnerschaftsfragen und Familienplanung  Zuwendungen durch das Land erhalten.

Mit Hilfe von Klaus Jansen und seiner Familie aus Kranenburg, der die Schwangeren dabei unterstützt hat, den Weg in die Beratungsstelle zu finden, konnten jetzt noch vor Weihnachten Buggys für bedürftige Flüchtlingsfamilien übergeben werden.

Im Zuge dieser Fördergelder wird die Beratungsstelle im kommenden Jahr mit Gesprächsangeboten zum Thema Liebe, Verhütung, Schwangerschaft und Familienplanung wöchentlich in Kranenburg zu finden sein.

Infos:Telefon 02821 97 68 379


Schoko-Weihnachtsmänner fürs AWOFrauenhaus

Über 26 Schokoladen-Weihnachtsmänner können sich die Kinder des AWOFrauenhauses dank einer Spende der B-Jugend-Spielgemeinschaft Kapellen/Sonsbeck freuen. Auf Idee und Initiative des Jugendvorstands, Andy Baldy und Jamie Simpson, und Mitwirkung der Spieler Arminias ältester Jugendmannschaft hin, konnte das Vereinsleben in diesem Jahr mit sozialem Engagement verbunden werden.

So erklärte sich der aus mehr als 20 Spielern bestehende Kader der B-Jugend bereit, die Schokoladen-Weihnachtsmänner, die alljährlich von der Jugendabteilung der Arminia vor Weihnachten an alle Mannschaften ausgegeben werden, in diesem Jahr für einen guten Zweck zu spenden. Nachdem Jugendkoordinator Jamie Simpson mit Blick auf diese schöne Entscheidung rasch den Kontakt zu seinem Arbeitgeber, der AWO des Kreises Kleve, hergestellt hatte, zeigte sich diese von dem Vorhaben angetan und fand mit ihrem Frauenhaus in kurzer Zeit einen Abnehmer. Kurz vor Weihnachten brach die B-Jugend dann mit einer Abordnung von zehn Sportlern, begleitet durch den Jugendvorstand Andy Baldy und Jamie Simpson sowie Trainer Frank Letschert, auf, um die Übergabe rechtzeitig vor Weihnachten sicherzustellen.

Die Leiterin des Frauenhauses, Andrea Hermanns, und Verwaltungsleiter Michael Eis bedankten sich nach einem kurzen Austausch herzlich für das tolle Engagement.


"Von der Göttin zu Gattin" -
Kabarett zu Gunsten des AWOFrauenhauses
- Kartenkontigent auch in unserer Geschäftsstelle -


von links nach rechts: Tim Verfondern, Bettina Trenckmann,
Yvonne Tertilte-Rübo

"Ein Lächeln fürs Klever Frauenhaus verschenken" - das möchten Tim Vervondern, Soundbox Studio, Bettina Trenckmann, Vorstandsvorsitzende der AWO Kreis Kleve und Yvonne Tertilte-Rübo, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Kleve, denn sie haben die Kabarettistin Lioba Albus zum Internationalen Frauentag eingeladen. Bettina Trenckmann, AWO-Vorsitzende und Trägerin des Frauenhauses Kleve, ist für die Finanzierung des Frauenhauses seit vielen Jahren aktiv. Sie freut sich, wenn die Karten als Weihnachtsgeschenk für Freundinnen und Freunde den von Gewalt betroffenen Frauen im Kreis Kleve, etwas Gutes tun.

Lioba Albus, die für das Frauenhaus Kleve auf Teile ihrer Gage verzichtet, hofft mit den Veranstaltern auf einen guten Kartenverkauf, da 10 Prozent der Einnahmen für das Frauenhaus bestimmt sind. „Von der Göttin zur Gattin" ist eine kabarettistische Tour de force durch die Abwasserkanäle deutscher Kleinfamiliengemütlichkeit.

Termin ist der 8. März 2017, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Stadthalle Kleve. Karten kosten im VVK 16 Euro, an der Abendkasse 20 Euro, Karten gibt es in unserer Geschäftsstelle, Thaerstraße 21, Tel.: 02821 899 39 30 sowie über die Gleichstellungsbeauftragte, Tel.: 02821 84279.


AWO
Beratungsstelle ist an die
Lindenallee in Kleve gezogen

Die Beratungsstelle der AWO für Schwangerschaft,Partnerschaftsfragen und Familienplanung ist zum 1. November aus den Räumlichkeiten der Verwaltung an der Thaerstraße in die Lindenallee 23 in Kleve umgezogen. „Unser Kreisverband wächst beständig, sodass wir in der Verwaltungeinen erhöhten Platzbedarf hatten und die Auslagerung just unserer Beratungsstelle insofern als sinnvoll erachteten, da es sich um eine solitäre Einrichtung handelt", erläutert AWO-Geschäftsführerin Marion Kurth. Außerdem sei so die Anonymität besser gewahrt.


von links nach rechts: Andrea Twele (Beratungsstelle), Landrat Wolfgang Spreen, AWO-Kreisverbandsvorsitzende Bettina Trenckmann, Milena Wehren (Beratungsstelle), AWO-Geschäftsführerin Marion Kurth, Beratungsstellen-Leiterin Nicole Saat

Zu den Aufgaben der Einrichtung, die für den gesamten Kreis Kleve zuständig ist, zählt unter anderem die Schwangerschaftskonfliktberatung. „Außerdem freuen wir uns, ein neues Angebot speziell für Flüchtlingsfrauen präsentieren zu dürfen", ergänzt Leiterin Nicole Saat, „wir möchten nämlich ab sofort in unterschiedlichen Kommunen des Kreises, gerne auch in bereits bestehenden Institutionen, über frauenspezifische Themen wie Verhütung, Liebe sowie ‚schwanger in Deutschland' in Form eines Treffpunktes mit interessierten und bedürftigen Frauen ins Gespräch kommen." Gerne könnten individuelle Termine abgesprochen werden.

Die neuen Kontaktdaten der Beratungsstelle an der Lindenallee 23: Telefon 02821 / 976 83 77, Mail:

beratung(_AT_)awo-kreiskleve.de
. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.


AWO
OGS-Bereichsleiter schlüpft in St. Martins-Kostüm -
ein Erfahrungsbericht

„Oh mein Heiliger Sankt Martin, lass dieses Abenteuer gut ausgehen..." Während ich dieses Stoßgebet stotternd hoch zu meinem Namenspatron schicke, stiere ich meinem reitbaren Untersatz mit etwas Furcht in die dunkelbraunen Kulleraugen. Im nächsten Moment aber beruhige ich mich schon: Der Kaltblüter wiehert mich aufmunternd an, im Hintergrund ertönt Kinderlachen, bunte Laternenlichter durchzucken den novemberkalten Kranenburger Abendhimmel.


Schau mir in die Augen, Brauner... St. Martin alias Lutz Levermann und "sein" Gaul (Foto:privat)

Viel Zeit zum sorgenvollen Grübeln bleibt mir nun eh nicht mehr, die Kapelle bläst zum Start des diesjährigen St. Martinszugs der beiden AWOKitas Kinderburg und Storchennest.  Erstaunlich elastisch schwinge ich Sportabstinenzler auf Zeit (jaja, im Frühjahr geht das Training wieder los) mich auf den Gaul, werfe voller Elan mein samtenes Gewand nach hinten. Gut, dass ich seit Tagen die gängigen St. Martinslieder in Text und Melodie gepaukthabe... Obwohl: Muss der St. Martin eigentlich wirklich selber mitsingen....? Egal, mir macht's Spaß!

Ein kleiner Blondschopf schaut ehrfürchtig hoch zu mir: „Ich dachte immer, der Sankt Martin hat einen langen, grauen Bart." Ich grinse in mich hinein und antworte mit aufgesetzt tiefer Stimme: „Nein, mein Junge. Du meinst sicherlich den Heiligen Nikolaus..." Gemächlich setzt der Zug sich in Bewegung, die Musikwirkt auf mich - und auch den Gaul - meditativ-besinnlich, ich fühle, wie ich so etwas wie meine innere Mitte erreiche. Erinnerungen an meine eigenen St. Martinszüge in Kleve und Umgebung werden wach, lang ist's her und doch so, als sei es gestern gewesen. Wie schön ist es, von oben in all die durch die Laternenlichter noch glänzenderen Kinderaugen zu schauen!

Im Nu ist die Zeit vergangen, nun darf ich noch einer der Hauptakteure der St. Martingeschichte am Feuer sein. Gerne teile ich meinen weiten Umhang mit dem bibbernden Bettler: Einige Kinder klatschen, andere blicken quengelnd zu den Erzieherinnen, als fragten sie: „Wann bekomme ich denn meinen Weckmann...?"Jetzt, sofort... Dankbar nehmen die Kinder den Stufenkerl aus meinen Händen entgegen, ein Mädchen drückt mir einen in die Hand: „Für Dich, weil Du so gut geritten bist!" Ich grinse. Es war tatsächlich gar nicht schlimm. Im Gegenteil, es waren erfüllende, zufrieden machende Minuten, die mir zeigten, dass Kinderlachen zu den schönsten Dingen im Leben gehört.

Wieso, denke ich mir, kann nicht jeden Tag St. Martin sein? In dem Moment fallen mir die Worte des Blondschopfes ein - eine Idee keimt auf. In wenigen Tagen ist doch Nikolaus. Ein grauer Bart lässt sich bis dahin gewiss besorgen. Und wenn meine Haare bis dahin nicht von selber ergraut sind, sicher auch eine ebenso farbige Perücke.

Hier gibt's noch weitere Bilder

 


 

 

Neue PC-Kurse in Emmerich
mehr

OV Straelen/Wachtendonk: Altweiberkaffee und Karnevalsfeier
mehr

Neue Stressbewältigungskurse: in Kevelaer mehr und Kleve mehr

Kranenburg: Eltern-Kind-Gruppe
mehr

Neuer Eltern-Start-Kurs in Goch
mehr

Eltern Start: neuer Kurs in Kleve für Kinder bis 1 Jahr - noch Anmeldungen möglich!
mehr

Neue Multikulti-Spielgruppe in Kleve
mehr

OGS-Bereichsleiter "spielt" St. Martin
mehr

Aufgaben und Bereiche unserer Integrationshilfe
mehr

Familienbildungswerk Emmerich: neue Tanzkurse
mehr

Gelenk schonende Gymnastik: Neuer Kurs in Straelen
mehr

Unser Familienbildungswerk sucht KursleiterInnen
mehr

IntegrationshelferInnen gesucht
mehr

AWO stellt Flüchtlinge im Bundesfreiwilligendienst ein
mehr

AWOKita Kinderburg feierte Namensgebungsfest
mehr

Fahrradhelm-Aktion war voller Erfolg
mehr

AWO und Verkehrswacht sammeln Fahrradhelme für Flüchtlingskinder
mehr

Bunte Faszinationsmatten für Mäuseburg-Kinder
mehr

OGS St. Antonius Kevelaer feierte 10. Geburtstag
mehr

SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks besucht AWOKita Storchennest
mehr

Bundespolizei spendet 1500 Euro an Frauenhaus
mehr

45. Kinder- und Jugendzeltlager auf dem Eltenberg
mehr

Tag der Offenen Tür in der AWOKita Storchennest
mehr

Benefiz-Fußballturnier der Bundespolizei zu Gunsten des Fördervereins des AWO-Frauenhauses Kleve
mehr

Sommerfest der AWOOGS an der St. Antonius Grundschule Kevelaer
mehr

Integrationsbeauftragter: Gemeinde Bedburg-Hau 
und AWO Kreisverband Kleve kooperieren
mehr »»


Marion Kurth ist neue Chefin
der AWO im Kreis Kleve
mehr »»




 

Anmeldung